EU-Projekt Chancengleichheit

Chancengleichheit – Awareness raising und Unterstützung bei der Anwendung der Gleichbehandlungsgesetze

freiraum-europa setzte, gemeinsam mit ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit und dem Österreichischen Klagsverband, 2011 ein durch das Progress-Programm der Europäischen Union und dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz finanziertes Projekt zur Umsetzung der Gleichbehandlungsgesetze um  .

Ziele des Projekts

Mehr Chancengleichheit und die Durchsetzung des Rechts auf Nicht-Diskriminierung zählen zu den wichtigsten Grundvoraussetzungen für ein gleichberechtigtes Leben aller in Österreich lebenden Menschen.

Im Zuge des Projektes "Chancengleichheit" wurden sowohl die gesetzlichen Bestimmungen, die auf Grund unterschiedlichster EU-Richtlinien eingeführt wurden, als auch die mit dem Thema Gleichbehandlung befassten Einrichtungen einer breiten Öffentlichkeit näher gebracht. Die einzelnen Projektaktivitäten unterstützen die Umsetzung der EU-Richtlinien innerhalb Österreichs und erhöhen die Rechtssicherheit für die von Diskriminierung Betroffenen.

Folgende Projektelemente dienen diesen Zielen besonders:

1. Gemeinde- und Städtetage zum Thema "Chancengleichheit"

2. Juristischer Leitfaden zur Abgrenzung der Konzepte "ethnische Zugehörigkeit" und "Religion"

© 2017 - freiraum-europa die expertInnen für barrierefreiheit
Alle Rechte vorbehalten