Facebook Google Plus Youtube

Adoptionsverfahren als Negativbeispiel in Bilanz des Behindertenanwalts

Dr. Erwin Buchinger ist seit 2010 Behindertenanwalt. Kürzlich veröffentlichte Buchinger seine Jahresbilanz 2013.

Im gesamten Berichtszeitraum des Jahres 2013 haben sich fast 1100 Menschen, die sich aufgrund ihrer Behinderung diskriminiert fühlten, mit der Bitte um Beratung und Unterstützung an die Behindertenanwaltschaft gewandt.

Als einen Fall, der einmal mehr die Schwäche des Antidiskriminierungsrechtes bestätige, bezeichnet Buchinger das Adoptionsverfahren des blinden Paares Janoschek/Dallinger. Hier werde eben nur Schadenersatz zugesprochen, die Diskriminierung bleibe jedoch aufrecht.

Zurück

© freiraum-europa | Alle Rechte vorbehalten