Facebook Google Plus Youtube

Ausgesetzt, traumatisiert, vergessen

Die Waisenkinder in Bulgarien

Die Waisenkinder in Bulgarien

Sie werden nach der Geburt in Krankenhäusern ‚vergessen’, von den Eltern ausgesetzt oder Opfer von Missbrauch und Gewalt. Ihre Zukunft: Ein Waisen- oder Kinderheim, verfallen, überfüllt und die Erzieher gehen für die Kinder auf die Straßen betteln.

Wir machen uns erste Gedanken über Weihnachtsgeschenke, über das Ausrichten des Festes. Anderswo, nämlich in Bulgarien, genauer gesagt in den hiesigen Kinder- und Waisenheimen, herrscht dagegen ein ganz anderer Wind: Verfallene Häuser, mangelnde sanitäre Anlagen und um Essen bettelnde Erzieher bilden hier den Alltag der schwer traumatisierten Kinder. Diese wurden aufgrund ihrer Sehbehinderung von den Eltern ausgesetzt oder aber gleich nach der Geburt im Krankenhaus ‚vergessen’. Auch Gewalt und Missbrauch findet man im Lebenslauf der Waisenkinder Bulgariens.

Einfach helfen

Die Zustände in Bulgarien kennt vor allem einer: Dietmar Janoschek, Präsident vom Verein freiraum-europa der selbst vor 23 Jahren erblindete und sich seit Jahren für die Verbesserung der Lebensumstände der Waisen- und Kinderheime in Bulgarien einsetzt. „Es ist für uns hier einfach unvorstellbar, unter welchen Bedingungen diese Kinder gefordert sind erwachsen zu werden“, weiß Janoschek, der auch dieses Weihnachten wieder nach Bulgarien reisen wird um  im Rahmen der freiraum-europa-Weihnachtsaktion 2015 Spenden zu überbringen. „Den bulgarischen Heimkindern fehlt es an allem, von Hilfsmitteln bis hin zu Essen und Kleidung“, so Janoschek.

Schenken Sie mit – Die Weihnachtsaktion 2015

freiraum-europa-Präsident Janoschek wird sich diesen Dezember erneut auf den Weg zu den Kinder- und Waisenheimen machen und mit Ihrer Hilfe, Hilfe bringen. Vor allem benötigt werden:

Sachspenden:

  • Kleidung
  • Hygieneartikel
  • Spielsachen
  • funktionstüchtige Hilfsmittel wie beispielsweise Braillezeilen
  • Bildschirmlesegeräte
  • Blindenschreibmaschinen
  • Lupen
  • blindengerechte Spiele

Geldspenden:

Für die Anschaffung von Nahrungs- und Hilfsmittel, Ausbau der Sanitäranlagen etc.

Spendenkonto: Oberbank Linz, freiraum-europa

Spendenkonto: IBAN: AT87 1500 0007 8112 7808 BIC: OBKLAT2L

Verwendungszweck: Weihnachtsaktion 2015

‚Die Welt lebt von jenen, die mehr tun als sie müssten.’

Zurück

© freiraum-europa | Alle Rechte vorbehalten