Facebook Google Plus Youtube

207. Geburtstag vom Erfinder der Blindenschrift

Vor 207 Jahren, am 4. Jänner 1809, wurde der Erfinder Louis Braille in Coupvray (Frankreich) geboren. Seine Punkteschrift ermöglichte das Lesen für Blinde und stark Sehbehinderte bis heute.

Dass Louis Braille die Blindenschrift mitunter erfand, beruht auf keinem Zufall, denn er selbst verletzte sich im Alter von drei Jahren an einem Auge. Aufgrund mangelnder Hygiene entzündete sich die Wunde und breitete sich auf das zweite Auge aus, worauf er völlig erblindete.

Louis Braille, der begeisterter Leser war, war fortan auf das Vorlesen angewiesen und schnell entwickelte sich in ihm das Bedürfnis, selber eine Lösung zu finden. Bei seinen Überlegungen war er allerdings nicht allein.

In der Blindenschule von Valentin Haüy lernte er ein System kennen, mit dem sich bewegliche Lettern und Noten in Papier prägen ließen, die somit ertastbar wurden. Louis Braille experimentierte in der Schusterwerkstatt seines Vaters damit, aus Lederstücken Dreiecke, Quadrate und Kreise herzustellen, die die Schrift zusätzlich vereinfachen sollten. Doch mit diesem Ergebnis war er wenig zufrieden. Als 11-Jähriger lernte Braille die von einem Artilleriehauptmann die „Nachtschrift“ kennen, die ein kompliziertes System von Punkten und Silben darstellte. Braille vereinfachte diese Schrift, indem er die Silben durch Buchstaben ersetzte und die Anzahl der Punkte von zwölf auf sechs pro Zeichen reduzierte. Mit dieser binären 6-Bit-Codierung konnten 64 verschiedene Zeichen dargestellt werden.
1825 hatte der erst 16-jährige (!!!) Louis Braille seine Blindenschrift fertiggestellt.
1852 verstarb er im Alter von 43 Jahren an Tuberkulose.

Offiziell wurde seine Blindenschrifte erst 1850 an den französischen Blindenschulen eingeführt. Den internationalen Erfolg seiner Erfindung erlebte Braille somit nicht mehr. In Deutschland wurde die Braille-Schrift 1879 offiziell eingeführt.
100 Jahre nach seinem Tod exhumierte und überführte man Brailles Körper in das Panthéon in Paris. Seine Hände allerdings, die für seine Erfindung und sein Leben eine solche Bedeutung hatten, beließ man im Grab seines Heimatortes.

Zum Ausprobieren!

Die Braille-Schrift ist für Sehende eine ganz eigene und hoch interessante Wissenschaft.

Unter diesem Link können Sie sich einen Eindruck von Louis Brailles System, Schriftbild und Herangehensweise machen!

Zurück

© freiraum-europa | Alle Rechte vorbehalten