Facebook Google Plus Youtube

2020: Barrierefreie Cityjets in Wien

Der gute Neujahrsvorsatz der ÖBB 2017? Bis 2020 soll die Wiener Schellbahn komplett barrierefrei sein, mehr Fahrzeuge, Vollklimatisierung und mehr Sitzplätze inklusive. Der Auftragswert: 400 Millionen Euro! Die neuen Cityjets werden ab Frühjahr 2018 bis 2019 geliefert.

Neue barrierefreie Cityjets bis 2020

Rechtzeitig zum Jahreswechsel gibt der Verkehrsminister grünes Licht für 64 zusätzliche Cityjets. Früher als ursprünglich geplant, werden die elektrisch betriebenen Züge im Raum Wien auf Barrierefreiheit und Vollklimatisierung umgestellt. Ältere Fahrzeuge, die den Anforderungen nicht mehr entsprechen, rechtzeitig ausgemustert. Das Ziel 2020? Komplette Barrierefreiheit, mehr Sitzplätze und Vollklimatisierung im Wiener Nahverkehr.

„Wenn unser Angebot auf der Bahn attraktiv ist, wird es auch genützt. Wir starten eine Qualitätsoffensive im Nahverkehr. Herzstück sind dabei die neuen Cityjets: Damit kommen tausende Pendlerinnen und Pendler in der Ostregion schnell, sicher und bequem in die Arbeit.“, erklärt Verkehrsminister Jörg Leichtfried sein Vorhaben, das mit Frühjahr 2018 beginnt. Bis Ende 2019 sollen dann alle neuen Cityjets geliefert und im Einsatz sein.

Modernitätsoffensive der Bahn ab 2017

Zusätzlich sollen Bahnhöfe modernisiert und Fernverkehrs- und Nahverkehrszüge optimal vertaktet werden. Neue Sammeltaxis und Gemeindebusse schließen die Lücke zwischen Wohnort und Bahnhof. Evelyn Palla, Vorstandsdirektorin der der ÖBB-Personenverkehr AG: „Mit den neuen Zügen bringen wir mehr Komfort, mehr Qualität und vollständige Barrierefreiheit für die gesamte Elektrozug-Flotte in der Ostregion. Wir wollen noch mehr Menschen für die Bahn begeistern und sie rasch an ihr Ziel bringen.“

Das bieten die Cityjets ab 2018

Die dreiteiligen Siemens Elektrobetriebsfahrzeuge bieten pro Garnitur 240 Sitzplätze und bequeme Niederflureinstiege. Vor allem für RollstuhlfahrerInnen und Familien mit Kinderwagen eine wesentliche Verbesserung zum Vorgängermodell. Aber nicht nur die Barrierefreiheit, auch die Bequemlichkeit wird im neuen Cityjet großgeschrieben: Die Fahrgäste entspannen ab 2018 in verstellbaren Sitzen mit Armlehnen und Fußstützen. Info-Monitore im Zug ergänzen den Informationsfluss via Durchsagen. Ebenfalls neu? Steckdosen, Tische, Leselampen und Fensterrollos sorgen für ein Mehr an Komfort. Die Cityjets erreichen zudem eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.

Zurück

© freiraum-europa | Alle Rechte vorbehalten