Facebook Google Plus Youtube

Rückblick - Führung „Forum Metall“

Am Donnerstag, 28.09.2016 lud freiraum-europa zur kostenlosen Führung „Forum Metall“ in den Linzer Donaupark.

Bei herrlichem Herbstwetter trafen wir uns im Foyer des Museums Lentos. Nach einer geschichtlichen Einführung besichtigten und ertasteten wir die aufgestellten Skulpturen.

Ob die ausgestellten Stücke von „Forum Metall“ Gründer Helmut Gsöllpointner, Piotr Kowalski, Erwin Reiter oder die aller anderen Künstler: Der Guide wusste immer eine interessante Geschichte zur Entstehung einer jeden Skulptur zu erzählen.

Wie zum Beispiel das "Thermocouple" von Piotr Kowalski aus Polen. Das sind, zwei nebeneinander aufragende massive, etwa sechs Meter hohe Bimetallstreifen, einer mit der rostenden Stahlseite zum Ufer hin orientiert und die glänzende Chromnickelstahlseite landeinwärts und der andere daneben umgekehrt. Bei null Grad liegen die Blätter in einer Ebene, bei Wärme verbiegen sich die Blätter längs jeweils mit der Rostseite aus der gemeinsamen Ebene hinaus und stehen oben entsprechend auseinander. Bei starken Minusgraden spreizen sich die Blätter umgekehrt. Deshalb ist der Künstler immer mit einem Föhn herumgerannt, um damit die verschiedenen Metalle auf ihre Änderung bei Temperaturunterschieden hin testen zu können.

Oder die Arbeiten von Erwin Reiter. Charakteristisch für seine Arbeiten ist die Welle bzw. Strömung, die all seine Figuren sowohl im Bild, als auch in der Plastik (meist aus Chrom-Nickelstahl) formt. „Strömung“ ist auch der Name jener Figur, die seit dem „Forum Metall“ im Jahr 1977 am Linzer Donauufer steht und ein häufig verwendetes Motiv auf vielen Linzer Postkarten darstellt.

Die Arbeiten Bayers, Paolozzis, Ueckers und anderer wurden für Linz09 mit einer Lichtinszenierung von Rolf Derrer neu in Szene gesetzt.

Der Ausklang der Führung fand im Lentos Cafe statt. freiraum-europa bedankt sich bei den TeilnehmerInnen und freut sich auf die nächsten gemeinsamen Veranstaltungen.

Zurück

© freiraum-europa | Alle Rechte vorbehalten